CBD Hanftropfen bei Erektionsstörung?

Die Diagnose „Erektile Dysfunktion“ trifft einen von 4 Männern noch vor dem 40. Lebensjahr.

 

Ein Hänger im Bett ist noch kein Weltuntergang. Aber was, wenn aus dem einmaligen „Irgendwie geht’s heute nicht“ ein Dauerzustand wird? Vor allem junge Männer jenseits der 40 sind irritiert, wenn sie bemerken, dass ihre Erektion plötzlich nachlässt oder sogar ganz ausbleibt. Erektionsstörungen mit 30? Gibt es das überhaupt?

Gibt es und zwar gar nicht so selten, wie viele meinen dürften. Auch wenn es in unsere heutige Gesellschaft nicht passen mag, in der ein Mann allzeit bereit und potent sein soll: Eine Studie der Universitá Vita-Salute San Raffaele in Italien hat ergeben, dass einer von 4 Männern bereits vor dem vierzigsten Lebensjahr von dieser Sexualstörung betroffen ist.

Eine Erektionsstörung (Erektile Dysfunktion) liegt dann vor, wenn es anhaltend über einen längeren Zeitraum nicht gelingt eine Versteifung des Penis zu erreichen oder aufrecht zu erhalten, um entsprechend Geschlechtsverkehr ausführen zu können.

Das Auftreten von Erektionsstörungen nimmt mit dem Alter zu. In überwiegenden Fällen liegen körperliche Ursachen vor: Nebenwirkungen von Medikamenten (wie zum Beispiel Blutdruckmittel, Antidepressiva, Beruhigungsmittel, Appetitzügler), Krankheiten und Störungen der Blutzirkulation, welche die Blutzufuhr in den Penis beeinträchtigen.

So sind gefässschädigende Krankheiten wie Diabetes mellitus oder Arteriosklerose, aber auch Nikotinmissbrauch oder chronischer Alkoholismus als häufigste Ursachen einer Erektilen Dysfunktion zu sehen. Aber auch neurologische und psychische Erkrankungen spielen eine Rolle.

In vielen der Fällen sind auch Stress, Schuldgefühle oder Angst vor dem sexuellen Versagen schuld an der Impotenz. Diese können aber auch als zusätzliche Einflussfaktoren bei organischen Ursachen eine zusätzliche Rolle spielen.

Aber hilft jetzt wirklich CBD Hanftropfen gegen Erektionsstörung ?

 

Die Auswirkungen von CBD Hanftropfen auf die Sexualität ist zu betrachten. Es kann die Bildung von Sperma verbessern und durch seine schmerz- und krampflindernde Wirkung gegen Menstruationsbeschwerden helfen. Die Hauptwirkung von Cannabidiol in Sachen Sexualität ist aber die, dass es angst-lösend wirkt. Es interagiert mit – Vorsicht, jetzt wird es kompliziert  CB1-Rezeptoren. Um der Verwirrung entgegenzuwirken, gehen wir auf den Rezeptoren ein.

Der CB1-Rezeptor ist ein Cannabinoidrezeptor, der hauptsächlich im zentralen und peripheren Nervensystem vorkommt. Er interagiert sowohl mit körpereigenen Cannabinoiden, wie zum Beispiel Anandamid, als auch mit körperfremden Cannabinoiden, hier CBD Hanftropfen (sowohl direkt als auch indirekt, aber das ist ein anderes Thema). In unserem Fall hat der Rezeptor die Funktion, dass er bei Aktivierung wichtig für den Umgang mit Angst wird . CBD Hanftropfen oder generell CB1-Agonisten haben hier 2 Phasen: In niedrigen Dosen wirken sie angstlösend, in hohen Dosen genau andersherum.

Diese Rezeptoren sorgen also dafür, dass Ihr euch besser entspannen könnt und Eure Hemmungen und Ängste genommen werden.

CBD hilft Euch dabei, ein positives Sexualleben zu schaffen, Es hat, indem es Stress und Schmerzen verringert, die Fähigkeit, die Intimität zwischen Euch und Eurem Partner zu erhöhen und dabei einen Klaren Kopf zu behalten.Ihr könnt euch also völlig auf die schönste Nebensache der Welt konzentrieren.

Baut Stress und sexuelle Ängste ab

Das ECS (endcabiniedsytem)  zu verstehen ist eine Sache, aber welche praktischen Anwendungen folgen aus diesem Verständnis für die Reduktion von Stress und Angst? Das Gefühl gestresst zu sein löst eine Reihe weiterer Emotionen aus. Ängste, Sorgen und Unsicherheit können Überhand nehmen, falls Du gestresst bist und die natürliche Fähigkeit des Körpers hemmen, Endocannabinoide wie Anandamid und 2-AG auszuschütten. Da diese Verbindungen, wie gesehen, eine wesentliche Rolle beim Erleben sexueller Lust spielen, ist es unerlässlich zu versuchen, diesen Stress und unsere Ängste zu beseitigen, damit wir uns wirklich mit unseren Partnern und uns selbst vertraut fühlen zu können.

CBD, ein Phytocannabinoid, das in der Cannabispflanze produziert wird, steht in dieser Situation im Rampenlicht. Es ist bekannt, dass CBD Stress abbaut, aber anders als THC keine psychoaktiven Eigenschaften aufweist. Für viele Menschen sind sexuelle Erfahrungen unter dem Einfluss einer psychoaktiven Substanz nicht ideal, während CBD ihnen die vollständige Kontrolle über die Situation belässt – allerdings befreit von Ängsten

Aber kein Mittel der Welt kann Ihre eigenen Versagung Ängste sofort auslöschen, eine positive Einstellung sollte Grundvoraussetzung sein, wer sich selber oder von der Partnerin zu stark unter Druck setzten lässt, der kommt ausser mit der „blauen Pille“ nicht wirklich weiter.

Aus dem Kundenstamm von IRIDO wurden die 18% CBD Hanftropfen als besonders gut/ erfolgreich eingestuft. Ich muss dazu sagen, das die Kunden keine Bodybuilder waren, die sich Steroide gespritzt hatten, sondern durchschnittlich zwischen 40-60 Jahre Alt waren. Als Grund gaben die meisten Stress mit der Frau und auf den Arbeitsplatz an.

 

Schreibe einen Kommentar

Kreditkarte, Vorkasse per Überweisung oder sogar Kauf auf Rechnung – Sie entscheiden, wie Sie zahlen möchten.

Alle Zahlarten, die Sie im Bestellprozess auswählen können, sind ohne Gebühren für Sie. Es entstehen Ihnen also keine Extrakosten.

Einfach und sicher