CBD-Backmischungen

Backen mit Irido so einfach und lecker wie nie zuvor. Nicht nur das wir im Gegensatz zu herkömmlichen Backmischung mal die Zutatenliste gedreht haben, und somit die hochwertigen Inhaltstoffe wie UTZ – Fair Trade Schoki nach oben rutschen, sondern dass wir auch Cannabidiol hinzufügen.

 

Warum in einer Backmischung ?

Aus eigener Erfahrung wollen nicht alle Menschen das CBD
Rauchen oder das Öl einnehmen, da es doch einen recht
scharfen Eigengeschmack hat. Dann bleibt noch die
Möglichkeit es in Lebensmittel oder Getränke zu mischen.
Gerade beim Backen wo Fette mit eingesetzt werden, ist die
Löslichkeit sehr gut. Was einige schon wissen, das bei der
Hanfpflanze es nicht nur ein oder zwei Innhaltstoffe gibt,
sondern enthält die Sativa L. 113 Phytocannabinoide aus der
Gruppe der Terpenphenole. Besonders hoch ist der Anteil an
CBD.

Was passiert mit CBD wenn es gegessen wird?

Das CBD wird vollständig im Magen über die
Magenschleimhaut aufgenommen. Die Wirkung des CBD
geht dabei keineswegs verloren, lediglich der Zeitraum, der
bis zum Einsetzen der Wirkung vergeht verlängert sich.
Die Einnahme von CBD muss nicht zusammen mit
Mahlzeiten geschehen. Die Verdauung von CBD-Produkten
funktioniert auch mit leerem Magen ohne jegliche Probleme.
Der Inhalt des Magens nimmt aber Einfluss auf die Wirkung
der Substanz, insbesondere auf die Zeit bevor diese Eintritt.
Je voller der Magen bei der Einnahme, umso mehr Zeit
benötigt der Körper um das CBD aufzunehmen. Auf leeren
Magen ist daher sogar ein schnellerer Eintritt der Wirkung zu erwarten. Um es noch schneller an die CB1 und CB2
Rezeptoren zu befördern setzten wir hier auf Zeolith, was
eine Trägerfunktion übernimmt und gleichzeitig noch die
Wirkung von CBD unterstützt, da auch Zeoltih
endzündungshemmende Eigenschaften besitzt.